Freude am Druck

News

Schwab Offset investiert in PACKZ

Schwab Offset investiert in Druckvorstufe und stattet die vorhandenen Arbeitsplätze nicht nur mit neuer Hardware, sondern auch mit neuer Software aus. Bei der Software fiel die Wahl auf PACKZ, dem nativen PDF Editor von HYBRID Software.

PACKZ ist ein nativer PDF Editor, welcher die Möglichkeit zu 64-bit Multiprocessing und Multithreading bietet. Dies bedeutet, daß die Prozessorleistung moderner Hardware voll ausgenutzt werden kann, und zwar für folgende Funktionen:

1.) Überfüllen, das als Smart Trapping mit einem Assistenten zur Qualitätssicherung durchgeführt werden kann;

2.) Bearbeiten aller eingebetteten Objekte wie Bilder, Grafiken, Schriften und Pfade, aber auch Ebenen, Separationen und Farbprofile sowie Strich- und Barcodes;

3.) Erstellen neuer Objekte wie Bilder, Grafiken, Schriften und Pfade, aber auch Ebenen, Separationen und Farbprofile sowie Strich- und Barcodes;

4.) Durchführen von Farbraumtransformationen;

5.) Vernutzen von Bogen anhand von CF2-Dateien;

6.) Einfügen von Life-Objekten, durch welche die bearbeitete Datei mit Javascript-Logik angereichert werden kann.

Da es sich bei PACKZ um einen nativen Editor handelt, werden alle genannten Funktionen direkt auf die PDF-Datei angewendet, wodurch die Konvertierung in andere Formate entfällt. Somit ist es möglich, einen Workflow anzulegen, der nicht nur schnell, sondern auch sicher ist: durch das inkrementelle Speichern, das von PACKZ unterstützt wird, können sämtliche Bearbeitungsschritte von der Kunden-PDF bis zur Druck-PDF anhand von Bearbeitungsprotokollen und Rollbacks nachvollzogen werden.

Alexander Kimpel, Geschäftsführer von Schwab Offset, ist von PACKZ überzeugt: "Mit PACKZ wird das PDF-Format für uns vom Austauschformat zum Arbeitsformat. Wir können nicht nur feststellen, welche Anpassungen an der Kunden-PDF vorgenommen werden muss, bevor wir in den Druck gehen, wir können die Anpassungen auch selbst vornehmen. Dabei können wir nach Rücksprache mit dem Kunden tief in die Kunden-PDF eingreifen – selbst umfassende inhaltliche Änderungen sind kurzfristig möglich, wenn etwa Texte umgeschrieben oder Bilder ausgetauscht werden müssen. Gerade im Display- und im Verpackungsbereich ergeben sich dadurch große Vorteile."

Autor: Alexander Kimpel

Tags: HYBRID Software, PACKZ, Druckvorstufe